Trop_Isl_Plakat_Web_Version.jpg

«Paradise Island» – Ausstellung von Zeljko Gataric.
Mit einem Reiseführer von Thomas Egli

Weisst du, wo du bist? In welcher Wirklichkeit, deiner, meiner, der eines anderen? Die Ausstellung «Paradise Island» von Zeljkio Gataric führt uns an die Ränder gängiger Gewissheiten. Zu irritierend perfekten Sehnsuchtsorten und Erlebniswelten – Biosphären in der Wüste, Karibikstränden in der Agglo, Skipisten in Arabien – künstlichen Nachbildungen vermeintlich echter Paradiese. Doch sind sie mehr als blosse Simulacren: Was abwertend klingt im Sinne eines trügerischen Scheins, kann auch positiv verstanden werden im Rahmen eines Konzepts produktiver Fantasie, das die Differenzen zwischen Wunsch und Wirklichkeit, Fantasie und Fakt, Schein und Sein hinfällig macht. Die Fotografie hat als Architektin von Traumwelten massgeblich daran Anteil. Über das Reenactment einer Ausstellung, die ihr eigenes Duplikat ist, (Zeljko Gataric), und ergänzt um einen bitterbösen fotografischen Reiseführer (Thomas Egli), wird die Frage aufs Äusserste zugespitzt: Weisst du, wo du bist?

Fotografie: Zeljko Gataric, Thomas Egli
Kuration, Text: Malin Fluri, Sascha Renner
Technische Umsetzung, Produktion: Zeljko Gataric
Aufbau: Malin Fluri, Zeljko Gataric, Marcel Rickli, Thomas Egli
Kommunikation: art.I.schock